Prof. Dr. phil. Dipl.-Ing. Jörg Haspel

> 1972–1980 Studium der Architektur und Stadtplanung an der Universität Stuttgart,
1975–1981 Studium der Kunstgeschichte und Empirischen Kulturwissenschaft an der Universität Tübingen,
1981–1982 Stipendiat der Robert Bosch Stiftung,
1982–1991 Kustos/Oberkustos und Referent der Kulturbehörde/Denkmalschutzamt der Freien und Hansestadt Hamburg,
Lehraufträge für Kulturgeschichte und Denkmalpflege an der Universität Hamburg,
Seit 1992 Landeskonservator und Leiter des Landesdenkmalamtes Berlin,
Mitglied der Expertengruppe Städtebaulicher Denkmalschutz des Bundesministeriums für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen,
Mitglied der Arbeitsgruppe »Fachliche Fragen des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz beim Bundesministerium des Innern«,
Mitglied in der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung,
Vorsitzender der Vereinigung der Landesdenkmalpfleger in der Bundesrepublik Deutschland (1999–2003),
Vizepräsident von ICOMOS Deutschland,
Lehraufträge an der TU Berlin, FU Berlin und HU Berlin
Jörg Haspel lebt in Berlin.

Jüdische Friedhöfe und Bestattungskultur in Europa von ICOMOS Deutschland und Landesdenkmalamt Berlin (Hrsg.) > Mit der vorliegenden Dokumentation wird das Berliner Projekt zur Vorbereitung einer Welterbe-Nominierung des Jüdischen Friedhofs Berlin-Weißensee vorgestellt. Gleichzeitig gibt die Veröffentlichung einen aktuellen Überblick über Welterbe-Initiativen für das jüdische Erbe in Deutschland, etwa die Pläne der Bundesländer Rheinland-Pfalz und Hamburg... > 1. Auflage 2011, 212 Seiten, deutsch/englisch, 222 Abbildungen, broschiert, 21.0 x 29.7 cm, Euro 22.80, ISBN 978-3-930388-25-7. Der Titel ist leider vergriffen.

Das architektonische Erbe der Avantgarde in Russland und Deutschland > Jörg Haspel (Hrsg.) > 1. Auflage 2010, 168 Seiten, russisch, deutsch, zahlreiche Abbildungen, broschiert, 21.0 x 29.7 cm, Euro 19.80, ISBN 978-3-930388-58-5.

Welterbe weiterbauen St. Petersburg und Berlin-Potsdam > Jörg Haspel (Hrsg.) > 1. Auflage 2010, 184 Seiten, russisch, deutsch, zahlreiche Abbildungen, broschiert, 21.0 x 29.7 cm, Euro 19.80, ISBN 978-3-930388-57-8

The Soviet Heritage and European Modernism Heritage at Risk Special 2006 > Die Publikation dokumentiert das gefährdete Erbe des 20. Jahrhunderts auf dem Gebiet der ehemaligen Sowjetunion, insbesondere weltberühmte Zeugnisse der Avantgarde-Architektur in Moskau und St. Petersburg. Die Dokumentation bietet darüber hinaus einen Best Practice Service von ersten ermutigenden staatlichen und bürgerschafflichen Projekten zur Rettung bedrohter Architekturdenkmale des 20. Jahrhunderts in Russland. > 2007, 1. Auflage, 192 Seiten, 21.0 x 29.7 cm, 117 s/w- und 47 farbige Fotos, broschiert, Euro 39.00 , ISBN 978-3-930388-50-9

StartseiteKontaktImpressumDatenschutzerklärung